Factsheet Strommarktdesign


Das bisherige Marktdesign "Merit-Order": Es gilt, dass das teuerste Kraftwerk den Preis für den Strom vorgibt. Das war gut für die Anschubförderung der Erneuerbaren Energien. Diese sind nun weitestgehend "marktfähig". Die teuersten Kraftwerke sind zur Zeit die Gaskraftwerke. Aufgrund der gestiegenen Gaspreise verteuern sich deshalb nun auch die Kosten für elektrischen Strom. 

Wichtig dabei: Stromangebot und Stromnachfrage müssen technisch permanet im Gleichgewicht sein!

Es gibt folgende Vorschläge und Entwicklungen, die allerdings  kurzfristig nicht zu einer preislichen Entlastung führen werden:

REPowerEU: erschwingliche, sichere und nachhaltige Energie für Europa
REPowerEU ist die Strategie, mit der die Europäische Kommission – vor dem Hintergrund der russischen Invasion der Ukraine – Europa schon weit vor 2030 von fossilen Brennstoffen aus Russland unabhängig machen will.


Bundesregierung: Plattform Strommarkt
Experten aus der Energiewirtschaft diskutierten in diesem gemeinsamen Kraftwerksforum  des Bundeswirtschaftsministeriums über die derzeitige und künftige Flexibilität des deutschen Kraftwerkparks. Mit der Ausgestaltung eines neuen Strommarktdesigns soll die Basis geschaffen werden, den bestehenden Kraftwerkpark zu sichern und weiterzuentwickeln.

 

Umsetzungsplan Deutschland 
In Deutschland stehen, unter üblicherweise auftretenden Angebots- und Nachfragesituationen, am
Strommarkt Ressourcen im angemessenen Umfang zur Verfügung.


Fachbeitrag ET
Ist das europäische Strommarktdesign geeignet für ein 100 % erneuerbares Energiesystem?


Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) Positionspapier "Marktdesign 2030+
Die Energiewende in Deutschland und Europa läuft auf vollen Touren. Die Herausforderungen sind riesig. Der BDEW möchte maßgeblich dazu beitragen, dass sie auch bewältigt werden. Dem richtigen Marktdesign fällt hierbei nicht die alleinige, aber eine entscheidende Rolle zu.


Fraunhofer-Studie: Neues Strommarktdesign finanziert die Energiewende und sichert die Versorgung 
Eine Studie für ein neues Strommarktdesign für die Integration fluktuierender erneuerbarer Energien haben die Fraunhofer Institute für Energiewirtschaft und Netzbetrieb (IEE) und Solare Energiesysteme (ISE) im Auftrag des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE) erarbeitet.




08.2022