Fotos (5): www.fotolia.de

Aus- und Weiterbildung

Gute Fähigkeiten steigern den Erfolg der betrieblichen Ausbildung und sichern dem Unternehmen den Fachkräftenachwuchs. Mit der Ausbilder-Eignungsprüfung können Ausbilder über die im Berufsbildungsgesetz vorgesehene persönliche und fachliche Eignung hinaus den Erwerb berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse nachweisen.

Sie legen die Prüfung vor der IHK Arnsberg ab, wenn Sie im IHK-Bezirk

- Ihren Wohnsitz haben oder
- in einem Arbeitsverhältnis stehen oder selbständig tätig sind oder
- an einer Maßnahme der Fortbildung teilgenommen haben.

Sie haben erfolgreich eine Weiterbildungsprüfung wie z. B. Fachwirt(in) im Sozial- und Gesundheitswesen, Fachwirt(in) für Versicherungen und Finanzen, Wirtschaftsfachwirt(in) bestanden und sind aufgrund der aktuellen Prüfungsverordnung Ihres Weiterbildungsabschlusses vom schriftlichen Teil der Ausbildereignungsprüfung befreit, dann legen Sie nur den mündlich/praktischen Teil der Prüfung ab. Die Anmeldung muss innerhalb von 5 Jahren nach der Bekanntgabe des Bestehens der anderen Prüfung erfolgen - § 56 BBIG (Kopie Zeugnis einreichen).

Eine Befreiung von der AEVO-Prüfung ist bei Teilnehmern an Prüfungen von privatrechtlichen Einrichtungen nicht möglich. Auch wenn die Prüfungsinhalte identisch sind, müssen Absolventen einer privatrechtlichen Institution die AEVO-Prüfung nochmals vor einer staatlich anerkannten oder öffentlich-rechtlichen Körperschaft ablegen.

Wer allerdings eine "sonstige staatliche, staatlich anerkannte oder von einer öffentlich rechtlichen Körperschaft abgenommen Prüfung" bestanden hat, deren Inhalte den Anforderungen der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) entsprechen, kann von der Prüfung zum Nachweis berufs- und arbeitspädagogischer Qualifikationen vollständig befreit werden (die entsprechenden Nachweis sind vorzulegen).

Sofern Sie sich auf die Prüfung vorbereiten möchten, finden Sie Seminaranbieter u. a. im Internet unter www.wis.ihk.deInformationen zu Seminaren können Sie nur durch die entsprechenden Seminaranbieter erhalten. Schulungsmaterial kann über den Buchhandel bezogen werden.

 

Weitere Informationen

Informationen sowie Termine für die schriftliche Prüfung in 2018 und 2019

Anmeldeformular (SP und MP)
Anmeldeformuar (wenn von SP befreit)

Informationen zur schriftlichen Prüfung

Informationen zur praktischen Prüfung

Adressatenanalyse Formular / Muster

Unter Vorbehalt! Praktische Prüfungstermine für die schriftliche Prüfung am 4. September:
September: 17., 18., 19., 20., 24., 25., 26., 27. und 28.

Es gilt der in der Einladung zur mündlich/praktischen Prüfung angegebene Prüfungstag.

Hinweis: Bitte legen Sie keine Terminwünsche zur Adressatenanalyse/zum Konzept.
               Diese werden nicht berücksichtigt.

Prüfungsordnung

Ausbilder-Eignungsverordnung

Ansprechpartnerin


Britta Berghoff

Tel:02931 878-116
Fax:02931 878-249
E-Mail