Fotos (5): www.fotolia.de

Aus- und Weiterbildung

Wir machen MI(N)T in Grundschulen

Kinder schon früh für Technik, Naturwissenschaft und Co. zu besgeistern, das ist das Ziel der neuen MINT-Spielkiste der IHK. Mit dieser können Grundschüler auf spielerischem Weg die Gesetze der Natur erforschen. 

 

MINT - die Abkürzung steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Denn Schüler, die bereits im Grundschulalter Interesse an diesen Themen entwickelt haben, sind später gewerblich-technischen Ausbildungsberufen oder Ingenieur-Studiengängen gegenüber aufgeschlossener. Zurzeit sieht das oftmals anders aus: Viele mittelständische Betriebe beklagen schon jetzt das mangelnde Interesse von Jugendlichen an entsprechenden Berufsfeldern.

 

An diesem Punkt setzt die MINT-Spielkiste an und schließt die Lücke zwischen Kindertgarten, für den bereits die "Spielkiste Technik" entwickelt worden ist, und weiterführenden Schulen, an denen Naturwissenschaften für alle Schüler auf dem Stundenplan stehen. Das Prinzip des neuen Angebots orientiert sich an der Spielkiste Technik: Unternehmen aus der Region Hellweg-Sauerland sind eingeladen, Sponsor einer MINT-Kiste (Wert ca. 270 Euro) zu werden und darüber hinaus auch den Kontakt zu der entsprechenden Grundschule zu pflegen. Auf diesem Weg kann eine Partnerschaft entstehen, bei der beide Seiten von- und miteinander lernen.

 

Der Inhalt der Kiste umfasst verschiedene Experimente und ist ausgerichtet auf eine Klasse mit 30 Schülern. Jedes Experiment liegt dabei einmal in kompletter Form bei und ist für den jeweiligen Lehrer zur Vorbereitung einer Forscher-Stunde im Sachkundeunterricht gedacht. Um mit den Schülern im Unterricht dann auf naturwisenschaftliche Entdeckungsreise gehen zu können, finden sich in der Kiste zudem alle notwendigen Materialien wie Messbecher, Spritzen, Plastikschläuche, Kunststoff- und Spiegelplatten sowie Standfüße und Stehauf-Männchen aus Holz. Gummibänder, Luftballons, Tonpapier und Alufolie organisiert die Schule, Pappschachtel, Thermometer oder das Teellicht wird von jedem Kind mitgebracht. Damit die Vorbereitungen so einfach wie möglich sind, zeigt ein"Rezeptbuch" detailliert auf, welche Materialien für welches Experiment noch beschafft werden müssen.

 

"Wir möchten, dass die Kiste gelebt wird", sagt Initiatorin Britta Berghoff von der IHK zur Handhabung der großen Kiste für kleine Forscher. Diese können sich dann auf Entdeckungsreise begeben und die Geheimnisse der Schwerkraft oder die Gesetze der Physik erkunden und spannende Ausflüge in die Welt der Akustik, des Wassers, des Lichts, der Sonne und der Wärme unternehmen. Anregungen für viele weitere Versuche gibt es darüber hinaus in dem Buch "365 neue Experimente für Kinder", das ebenso zur MINT-Kiste gehört wie die Pixi-Bücher "Meine Freundin, die ist Ingenieurin" und "Energie und Strom".

Beteiligt haben sich bereits im
Hochsauerlandkreis
BAG electronics GmbH / Werner Langer GmbH & Co. KG / Schulte Duschkabinenbau GmbH & Co. KG / A + E Keller GmbH & Co. KG / Krewet Maschinenbau GmbH / Spedition Häger GmbH & Co. KG /
M. Busch GmbH & Co. KG / Cosack GmbH & Co. KG Druck + Verpackung / Wrede Industrieholding GmbH & Co. KG / META-Regalbau GmbH & Co. KG / LebenPLUS / ANH Hausbesitz GmbH & Co. KG / Dachdeckermeister Werner Müthing / BJB GmbH & Co. KG / ABB AG / Ritzenhoff AG / WEPA GmbH / KettenWulf Betriebs GmbH / Stiftung Kolpinghaus Medebach /
(sowie 1 anonymes Unternehmen)

für Grundschule
Arnsberg:
GS Dinschede, Norbertusschule, Bodelschwinghschule, Adolf-Sauer-Schule,
Urbanusschule Voßwinkel, Heinrich-Knoche GS, Luerwaldschule Holzen, Karl-Wagenfeld-GS, Rodentelgenschule, Mühlenbergschule, St.-Josef-Bergheim, Röhrschule, Johannesschule, Birkenpfadschule, St. Michael-GS, Grundschule Moosfelde, Müggenberg-Rusch-GS, Pestalozzischule, GS Müschede

Bestwig:

Andreas-Schule, Wilhelmine-Lübke-Schule, GS am Sengenberg,

Brilon:

St. Engelbert-GS, Kath.-GS Ratmerstein

Eslohe: 

Raphael-GS, GS Reiste, GS Wenholthausen

Marsberg:

Egge-Diemel-GS, GS Giershagen,

Medebach:

GS Medebach, GS Oberschledorn

Meschede:
Luzia-GS Berge, St. Johannes GS Wehrstapel + Eversberg,

Olsberg:

St. Martinusschule Bigge, Franziskus GS, Graf-von-Galen-GS

Sundern:
Johannesschule,

 

  

Kreis Soest

WHW Hillebrand GmbH & Co. KG Galvanotechnik/ HEKO Ketten GmbH / Dachdeckerei Thomas Gutwin / Franz Brinkmann GmbH /

 

für Grundschule

Ense:

Bernhardusschule, Fürstenbergschule, GS Höingen

Wickede:

Melanchthon-GS, Engelhard-GS,


Ansprechpartner


Britta Berghoff

Tel:02931 878-116
Fax:02931 878-249
E-Mail