Foto: www.fotolia.de

Novellierte Gewerbeabfallverordnung

Seit Sommer 2017 gilt die Gewerbeabfallverordnung in neuer Fassung. Dies führt zu neuen Anforderungen sowohl für Abfallerzeuger als auch für Abfallentsorger. Die Verordnung wurde komplett neu formuliert, allerdings wurde die Grundstruktur größtenteils beibehalten.

Neue Verordnungen zur abfallrechtlichen Überwachung

Mit der EntsorgungsfachbetriebeV wird die Überwachung und Zertifizierung von Entsorgungsfachbetrieben neu geregelt. Die AbfallbeauftragtenV verpflichtet zusätzlich viele Unternehmen mit produktbezogenen Rücknahme- und Entsorgungspflichten zur Bestellung eines gesetzlichen Abfallbeauftragten.

Abfalltransporte - Pflichten nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)

Beförderer, Händler, Makler und Sammler von Abfällen müssen vor Aufnahme Ihrer Tätigkeit diese der zuständigen Behörde (Untere Abfallwirtschaftsbehörde Bezirksregierung) anzeigen.

Abfallverzeichnis-Verordnung an Chemikalienrecht angepasst

In Anpassung an das EU-Chemikalienrecht (CLP-Verordnung 1272/2008/EG) wurden in die deutsche Abfallverzeichnis-Verordnung neue gefahrenrelevante HP-Kriterien (Gefährliche Eigenschaften von Abfällen) rechtsverbindlich aufgenommen. Der bisherige Abfallkatalog blieb weitestgehend unverändert.

Ansprechpartner


Thomas Hupertz
M.Sc.
Tel:02931 878-161
Fax:02931 878-8161
E-Mail