Die neuen Rahmenbedingungen durch die Novellierung des Reiserechts stellen alle Anbieter und Vermittler im Inlands- und Auslandstourismus
vor neue Herausforderungen. Völlig neue Definitionen des Begriffs der Pauschalreise und des Reiseveranstalters, die neue Vertriebsform des
„Anbieters verbundenen Reiseleistungen“, erweiterte Gewährleistungspflichten und vor allem umfangreiche neue Informationspflichten – das
alles kommt auf die Unternehmen zu. Betroffen sind ausnahmslos alle: Reisemittler, Reiseveranstalter und vor allem auch Inlandstourismusstellen, Gastgeber und sonstige touristische Leistungsträger.

Das neue Reiserecht tritt zum 1. Juli 2018 in Kraft. Die Unternehmen sollten sich aber heute schon auf die neuen Regelungen einstellen. Merkblätter für verschiedene Zielgruppen finden Sie unter Downloads.

 

Informationsveranstaltung

Die IHKs in Arnsberg, Hagen und Siegen bieten dazu am 15. März von 11 bis 16.30 Uhr zu diesem Thema eine Informationsveranstaltung mit Prof. Ansgar Staudinger, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht (Universität Bielefeld), in Lüdenscheid an. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf den Internetseiten der SIHK

 

Downloads

 

Infoblatt Reiserecht - Gastgeber

Infoblatt Reiserecht - Reisevermittler

Infoblatt Reiserecht - Reiseveranstalter

Infoblatt Reiserecht - Tourismus-Informationsstellen (folgt)


Stephan Britten
Dipl.-Ing.
Tel:02931 878-271
Fax:02931 878-285
E-Mail