Was hat Ausbildung mit Kunst zu tun?

Ausbildungsbetriebe aus dem Sauerland und von dem Hellweg zeigen mit Ihren Auszubildenden, dass handwerkliche Fertigkeiten gepaart mit Fantasie durchaus zu einem kunstvollen Ergebnis führen können.

Der kreative Umgang mit den Materialien und den Produkten der täglichen Arbeit steht bei "1 m² KunstAusBildung" im Mittelpunkt. Auf diesem Weg schaffen Auszubildende Transparenz und den Zugang zu ihren facettenreichen Ausbildungsberufen.

Dabei stellen die jungen Menschen aus den Dingen, mit denen sie in ihren Ausbildungsbetrieben arbeiten, Kunstwerke her.

1 qm KunstAusBildung 2017

Vom 10. November an geben Auszubildende aus der Region mit Hilfe von selbst gestalteten Kunstwerken Einblicke in ihre Ausbildungsberufe.

„Der kreative Umgang mit den Materialien und den Produkten der täglichen Arbeit steht bei ,1 m² KunstAusBildung’ im Mittelpunkt. Auf diesem Weg schaffen Auszubildende Transparenz und Zugang zu ihren facettenreichen Ausbildungsberufen”, sagt Projektleiterin Angela Rademacher von der IHK.

Unterstützt werden die Azubis von ihren Ausbildungsbetrieben. In diesem Jahr beteiligen sich 9 Unternehmen aus dem HSK und dem Kreis Soest an dem Projekt. Nach der offiziellen Eröffnung am kommenden Freitag, 10.11.2017 um 14 Uhr, haben Interessierte am Wochenende Gelegenheit, die Ausstellung in der IHK (Königstraße 18 - 20) zu besuchen. Diese ist am Samstag, 11. November, 14 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 12. November, 11 bis 18 Uhr, geöffnet.

Die Ausstellung kann bis zum 24. November besucht werden: montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 15.30 Uhr.

 

Impressionen

 

Ansprechpartner


Angela Rademacher

Tel:02931 878-113
Fax:02931 878-8113
E-Mail